Als Hommage an Conrad Schnitzler (Bildhauer, Performance-Künstler und Komponist elektronischer Musik), entwickelte Jessica Broscheit einen Controller mit dem „freie Töne“ ausgelöst werden können. Inspiriert von der weißen Montur, mit der sich Conrad Schnitzler auf dem Kurfürstendamm als „Berliner Klangwolke“ präsentierte, wurde das Interface aus weißem Lederimitat gefertigt. CONtrol ist nicht nur ein starres Interface, sondern eine organisch agierende Performance, die den Rhythmus der Komposition synchronisiert. Durch die frei zugängliche Installation erhalten die Besucher die Möglichkeit, sich der Komposition zu ermächtigen und einen Ton aus der „Schnitzler-Klangbibliothek“ in ein eigenständiges Ereignis zu verwandeln.

CONtrol wurde im Rahmen von Eruption — ein zweitägiges Happening frei nach Conrad Schnitzler — präsentiert.
4./5. Juli 2018 im Golden Pudel Club
http://cwelle.org/eruption/